Von Sieg und Untergang

 

(187. MR: Joh 12,12-16)

 

 

 

 

 

Heute sind wir gefeiert, morgen sind wir erledigt, wie Jesus nach dem königlichen Einzug in Jerusalem. Es tut uns nicht gut, sich allzu sehr an den Werten der Welt zu messen. Besser ist es, auf den König zu schauen, der sich sogar dem Tode, dem letzten Feind des Menschen, widersetzen wird.

  • Do, 21.03.24 in der Unterkirche
  • Aussprache: ab 19.30 Uhr
  • Beginn: 20.00 Uhr
  • Christian Kuster


Nach oben